.: Feuerwehrinduesseldorf.com 
   .: Dies ist eine private Internetseite über die Feuerwehr Düsseldorf und ihre Nachbarwehren..

.....

Der Löschzug-Hochneukirch (LZ-73).

Der Löschzug-Hochneukirch der Feuerwehr Jüchen (LZ-73)

 

Gesichte des Löschzugs-Hochneukirch

 

Am 28.08.1909 wurde mit insgesamt 60 Mitgliedern die Freiwillige Feuerwehr Hochneukirch gegründet. Am 24.02.1934 wurden die Wehren Hochneukirch und Otzenrath im Rahmen der Gleichschaltung im Dritten Reich aufgelöst und als „Freiwillige Feuerwehr des Amtsbezirks Hochneukirch e.V.“ neu gegründet. Im Sommer 1937 erhielt die Wehr ihre 1.Motorspritze, allerdings ohne Motorfahrzeug. Im zweiten Weltkrieg wurden viele Kameraden zum Wehrdienst eingezogen. Die verbliebenen Kameraden wurden durch eine Pflichtfeuerwehr verstärkt. Nachdem im Jahr 1940 der Westfeldzug begann und die ersten Bomben auch in der Nähe von Hochneukirch fielen, wurde eine ständige Brandwache eingeführt. Die Motorspritze wurde behelfsmäßig von einem Lastwagen zu den Einsätzen gezogen. Im Jahr 1943 erhielt die Wehr ein neues Löschfahrzeug vom Typ. LF 8. Durch die zunehmenden Luftangriffe  wurde die Wehr oft auch außerhalb von Hochneukirch eingesetzt, wie z.B. in Krefeld, Mönchengladbach, Köln, Neuss, Düsseldorf, Wuppertal-Barmen und überall dort, wo Großangriffe den Einsatz der Wehr verlangten.  Im Jahr 1967 erfolgte durch die Landesregierung die Stationierung einer Feuerwehrbereitschaft des zivilen Bevölkerungsschutzes in Hochneukirch. Die Feuerwehrbereitschaft bestand aus einem LF 16 mit Tragkraftspritze, zwei Tanklöschfahrzeugen (TLF 8 mit je 800 l Löschwasser) und einem Vorauslöschfahrzeug. Im Jahr 1973 wurden die Freiwillige Feuerwehr und die Feuerwehrbereitschaft zusammengeschlossen. Im Jahr 1975 wurde die Freiwillige Feuerwehr Hochneukirch durch die kommunale Neugliederung ein Löschzug der Gemeindefeuerwehr Jüchen. Im Jahr 1983 zog der Rhein Kreis Neuss die Bundesfahrzeuge der Feuerwehrbereitschaft vom Standort Hochneukirch zurück. Dies hatte zur Folge, dass der Löschzug Hochneukirch für die Sicherstellung des Brandschutzes ein neues Fahrzeug benötigte. Im selben Jahr beschaffte die Feuerwehr Jüchen ein neues Löschgruppenfahrzeug (LF8 ) und baute gleichzeitig das Feuerwehrgerätehaus weiter aus.

 

Gerätehaus


Am 29.08.1958 wurde im Gemeinderat die Errichtung eines Feuerwehrgerätehauses in Hochneukirch beschlossen. Im Jahr 1959 erfolgte der Bau des heutigen Gerätehauses.  Die Baukosten beliefen sich damals auf rund 69.161 DM. Am 02.07.1960 fand am neuen Gerätehaus die Einweihungsfeier statt. Fast zeitgleich erhielt die Wehr ein neues Löschgruppenfahrzeug vom Typ. LF 16.  Im Jahr 1964 erreichte die Freiwillige Feuerwehr eine Stärke von 25 aktiven Mitgleidern. Daraufhin beschaffte die Wehr einen neuen Mannschaftstransportwagen.  1983 erhielt der Löschzug-Hochneukirch ein neues LF 8. Im selben Jahr baute die Feuerwehr Jüchen das Gerätehaus in Hochneukirch weiter aus. So erhielt der Löschzug durch den Ausbau neben einem weiteren Stellplatz für ein Einsatzfahrzeug einen Sozialraum sowie ein Zugführerbüro.

 

Über Hochneukirch


Der Ortsteil Hochneukirch mit seinen rund 4964 Einwohnern ist seit dem 01.01.1975 ein Ortsteil der Gemeinde Jüchen. Zuvor gehörte Hochneukirch zum Landkreis Grevenbroich-Neuss. Der Ortsteil Hochneukirch grenzt direkt an die beiden Bundesautobahnen A46 und A 61.

 

Der Löschzug-Hochneukirch -Heute-


Aktuell besteht der Löschzug-Hochneukirch der Feuerwehr Jüchen aus 42 aktiven Kameraden/innen. Der Löschzug-Hochneukirch rückte im vergangenen Jahr (2015) zu rund 48 Einsätzen aus. Insgesamt verfügt der Löschzug über drei Einsatzfahrzeuge:

 

1x Mannschaftstransportfahrzeug

1x Hilfeleistungslöschfahrzeug 20/16

1x Löschgruppenfahrzeug 10/6

 

Weitere Infos zum Löschzug-Hochneukirch erhalten Sie hier ->>> www.Feuerwehr-Jüchen.de

Die Einsatzfahrzeuge des Löschzugs-Hochneukirch der Feuerwehr Jüchen

Florian Jüchen

03-MTF-01

Florian Jüchen

03-LF10-01

Florian Jüchen

03-HLF20-01

Hilfeleistungslöschfahrzeug

Das Gerätehaus des Löschzugs-Hochneukirch

Bilder vom Gerätehaus des Löschzugs-Hochneukirch

.: Tobias Scholz
Jordanstraße. 4
40477 Düsseldorf