.: Feuerwehrinduesseldorf.com 
   .: Dies ist eine private Internetseite über die Feuerwehr Düsseldorf und ihre Nachbarwehren..

.....

Feuerwehr der Stadt Neuss.

Fünf neue Einsatzfahrzeuge für die Feuerwehr Neuss

 

Gleich über fünf neue Einsatzfahrzeuge kann sich die Feuerwehr der Stadt Neuss freuen. Bereits im März 2017 lieferte die Firma Metz Aerials eine neue DLA(K) 23/12 vom Typ. L32 A-XS 2.0 auf einem MB Atego 1530 F 4x2 Fahrgestell an die Feuerwehr Neuss aus. Die neue Leiter wurde am  13.04.2017 als “Florian Neuss 01-DLK23-01“ beim hauptamtlichen Löschzug in Dienst gestellt.  Die “alte Leiter“ des hauptamtlichen Löschzugs aus dem Jahr 2014, welche ebenfalls von der Firma Metz Aerials auf einem MB Atego 1629 F Fahrgestell aufgebaut  wurde, wird aktuell bei Metz überarbeitet und anschließend beim Löschzug-Norf (LZ-14) als “Florian Neuss 04-DLK23-01“ in Dienst gestellt.
Ebenfalls im März 2017 lieferte die Firma WAS (Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeuge GmbH) vier Mannschaftstransportfahrzeuge an die Feuerwehr Neuss aus. Drei der neuen Mannschaftstransportfahrzeuge, welche bei den Löschzügen Stadtmitte, Hoisten und Holzheim in Dienst gestellt wurden, wurden mit einem Flachdach beschafft.  Das vierte Mannschaftstransportfahrzeug, welches beim Löschzug-Grimlinghausen stationiert wurde, verfügt als einziges Fahrzeug über ein Hochdach sowie über eine Standheizung. Das neue Mannschaftstransportfahrzeug wird beim Löschzug-Grimlinghausen neben dem Transport von Material und Personal auch für die Sonderaufgabe Wasserrettung, mit welcher der Löschzug-12 noch zusätzlich betraut ist, genutzt. Damit sich die Kameraden/innen für Wasserrettungseinsätze im Fahrzeug umziehen können, wurde das Fahrzeug extra mit Hochdach und mit Standheizung beschafft. Demnächst soll der Löschzug-Grimlinghausen noch einen Anhänger-Wasserrettung erhalten.

 

Am 05.05.2017 wurden die Fahrzeuge im Rahmen des Patronatstag auf dem Platz vor dem Neusser Münster offiziell an die Feuerwehr Neuss und die einzelnen Löschzüge übergeben. Wir wünschen der Feuerwehr Neuss und allen Löschzügen alles Gute mit den neuen Fahrzeugen  und dass die Kollegen immer unbeschadet von ihren Einsätzen zurückkommen.

 

Die Bilder zu den  neuen Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr Neuss findet Ihr unter “Was ist neu?“ oder unter dem Bereich “Feuerwehr Neuss“! Durch die Indienststellung haben sich bei der Feuerwehr Neuss diverse Fahrzeugumsetzungen/Außerdienststellungen ergeben. Auch diese sind im Bereich der “Feuerwehr Neuss“ zu finden.

 

Viel Spaß mit den Bildern

Sascha & Tobi

 

 

Zwei neue Hilfeleistungslöschfahrzeuge für die Feuerwehr Neuss

 

Im November 2016 lieferte die Firma Rosenbauer Deutschland GmbH aus Luckenwalde zwei neue Hilfeleistungslöschfahrzeuge auf einem MAN TGM 15.290 4x2 BB Fahrgesell an die Feuerwehr Neuss aus. Am 15.12 wurden die beiden neuen Hilfeleistungslöschfahrzeuge durch Bürgermeister Reiner Breuer offiziell an den Leiter der Feuerwehr Neuss Herrn Joachim Elblinger übergeben. Die beiden neuen Fahrzeuge werden zukünftig beim Löschzug-Norf (LZ-14) sowie beim Löschzug-Rosellen (LZ-15) in Dienst gestellt. Beim Löschzug-Norf ersetzt das HLF 20 ein TLF 16/24 aus dem Jahr 1994 auf einem MB 917 Fahrgestell und Aufbau der Firma Ziegler. Das neue HLF 20 des Löschzugs-Rosellen ersetzt ein LF 16 aus dem Jahr 1983 auf einem MB 1019 Fahrgestell, ebenfalls mit Aufbau der Firma Ziegler.

 

Wir wünschen beiden Löschzügen alles Gute mit den neuen Fahrzeugen und dass die Kollegen immer unbeschadet von ihren Einsätzen zurückkommen.
Die Bilder zu den beiden neuen Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr Neuss findet Ihr unter “Was ist neu?“ oder unter dem Bereich “Feuerwehr Neuss“!

 

Viel Spaß mit den Bildern
Sascha & Tobi

 

 

Neue DLA(K) 23/12 für die Feuerwehr Neuss

 

Im April 2016 lieferte die Firma Rosenbauer eine gebrauchte DLA(K) 23/12 auf einem MB Atego 1529 Fahrgestell an die Feuerwehr Neuss aus. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um ein Vorführfahrzeug der Firma Rosenbauer. Die DLA(K) NE-FN 1339 wird zukünftig beim Löschzug-Furth (LZ-19) der Feuerwehr Neuss als "Florian Neuss 09-DLK23-01" in Dienst gestellt. Die neue Leiter befindet sich noch nicht im aktiven Einsatzdienst. Zurzeit findet die Schlung der Kameraden/innen des Löschzugs-Furth auf das Hubrettungsfahrzeug statt. Die Indienststellung der neuen Leiter soll voraussichtlich im Mai 2016 erfolgen.

 

Mit der Indienststellung des neuen Hubrettungsfahrzeugs erfüllt die Feuerwehr Neuss eine Anforderung des Brandschutzbedarfsplanes. Wir wünschen der Feuerwehr Neuss alles Gute mit dem neuen Fahrzeug und dass die Kollegen immer unbeschadet von ihren Einsätzen zurückkommen.

 

 

-> Hier Bilder von der neuen DLA(K)23/12 der Feuerwehr Neuss <-

 

 

Neue DLA(K) 23/12 für die Feuerwehr Neuss

 

Bereits im September lieferte die Firma Metz Aerials eine neue DLA(K) 23/12 auf einem MB Atego 1629 F Fahrgestell  an die Feuerwehr der Stadt Neuss aus. Das 15 Tonnen schwere und 290 PS starke Fahrzeug verfügt über ein Allison Automatikgetriebe.  Der 5-teilige anthrazitfarbene Leiterpark verfügt über einen abneigbaren Korbarm. Der Rettungskorb der neuen DLA(K) 23/12 hat eine Tragkraft von 450 kg. Für Löscharbeiten kann durch eine fest verlegte B-Leitung im oberen Teil des Leiterparks ein mobiler Wasserwerfer (2000l/min) installiert werden, welcher ferngesteuert werden kann. Die rund 630.000 Euro teure Drehleiter kann aber auch Lasten mit einem Gewicht von 4000 kg anheben. Die neue DLA(K) steht den Kollegen des hauptamtlichen-Löschzugs der Feuerwehr Neuss seit dem 01.11.2014 als 01-DLK23-01 zur Verfügung.

 

Wir werden demnächst weitere Bilder der neuen DLA(K) auf unserer Seite vorstellen. Hier geht’s zu ein paar Bildern des neuen Fahrzeugs!!! -->>> Bilder <<<--

 

 

Wir wünschen der Feuerwehr Neuss alles Gute mit dem neuen Fahrzeug und dass die Kollegen immer unbeschadet von ihren Einsätzen zurück kommen.

 

 

--->>> Hier Bilder der neuen DLA(K) 23/12 <<<---

 

 

 

 

Neues Fahrzeugdesign bei der Feuerwehr Neuss

 

Mit der Indienststellung des neuen Hilfeleistungslöschfahrzeugs im März 2014 ging auch das erste Einsatzfahrzeug mit neuer Beklebung bei der Feuerwehr Neuss in Dienst. Neben dem markanten weißen Streifen der bereits auf fast allen Fahrzeugen der Feuerwehr Neuss zu sehen war, befindet sich nun auch ein großer Schriftzug " Feuerwehr Neuss " auf den Gerätefächern auf beiden Fahrzeugseiten. Hinzu kommen noch weitere rote Felder und drei rote Streifen. Zwei weitere weiße Streifen auf den Trittbrettern am Hilfeleistungslöschfahrzeug runden das neue Design ab.

 

Im Juni 2014 wurde der Rüstwagen, welcher im Jahr 2012 bei der Feuerwehr Neuss in Dienst gestellt wurde und das Kleineinsatzfahrzeug aus dem Jahr 2010 mit dem neuen Design versehen. So rückt nun der 1. Abmarsch des hauptamtlichen Löschzugs der Feuerwehr Neuss im neuen einheitlichen Look zum Einsatz aus.

 

 

-->> Hier weitere Bilder <<--

 

 

 

Neues Wechselladerfahrzeug für die Feuerwehr Neuss

 

Es gibt einen erneuten Zuwachs in der Fahrzeughalle der Feuerwehr auf dem Hammfelddamm. Die Kameraden freuen sich über ein neues Wechselladerfahrzeug vom Typ Mercedes Benz Antos 2132. Das 21 Tonnen schwere Fahrzeug verfügt mit 8 Liter Hubraum und 320 PS über genug Leistung, auch mit den schwersten Abrollbehältern zügig zum Einsatzort 
zu gelangen. Für die Sicherheit sorgen Schleuderketten und im Fall der Fälle schreibt ein Unfalldatenschreiber alle wichtigen Telemetriedaten mit. Auch für die Umwelt tun die Kameraden mit diesem Fahrzeug etwas: Es ist wohl das erste Euro 6-Norm Feuerwehrfahrzeug im Rhein Kreis Neuss.
Die Beleuchtung ist zeitgemäß in LED-Technik ausgeführt. Die verschiedenen Abrollbehälter werden vom bewährten Meiller Hakensystem (14.55) aufgeladen.In Neuss fährt die Feuerwehr schon seit langem, aus Gründen der Flexibilität, mit einem Containersytem. So brauchen nicht so viele verschiedene Fahrzeuge vorgehalten zu werden.


Nach Brandschutzbedarfsplan verfügt die Feuerwehr Neuss derzeit über 8 Abrollbehälter:


AB - Unterkunft
AB - Einsatzleitung
AB - Wasserförderung
AB - Mulde
AB - Ölsperre 1 + 2
AB - Atemschutz
AB - Öl Land

Die Kosten für das neue Fahrzeug betrugen 203.500 Euro.
Wir wünschen den Kameraden allzeit gute und sichere Fahrt und eine 
gesunde Heimkehr.

 

(Text von der Feuerwehr Neuss)

 

 

>>>> Hier ein paar Bilder zum Fahrzeug <<<<

 

ffff ____________________________________________________________________________________

Neues Hilfeleistungslöschfahrzeug für die Feuerwehr Neuss

 

Am Montag, den 14.04.2014 übergab Bürgermeister Herbert Napp offiziell das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug an den Leiter der Feuerwehr Neuss Herrn Joachim Elblinger und an Herrn Klaus Mund (Abteilungsleiter Technik). Das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug wird beim hauptamtlichen Löschzug der Feuerwehr Neuss in Dienst gestellt und ersetzt hier ein HLF aus dem Jahr 2003, welches pro Jahr zu ca. 1.100 Einsätzen alarmiert wurde. Ingesamt investierte die Stadt Neuss rund 520.000 Euro für die Neubeschaffung des Fahrzeugs. Bei dem neuen Hilfeleistungslöschfahrzeug handelt es sich um ein Mercedes Benz Axor 1833 auf einem 18 Tonnen Fahrgestell mit einem Gesamtgewicht von 15,6 Tonnen und einer Leistung von 330 PS. Das Fahrzeug verfügt über ein vollautomatisches Allison 6-Gang Getriebe. An der Hinterachse sind Schleuderketten der Firma Ruth angebracht, welche für Sicherheit sorgen sollen. Zusätzlich verfügt das Fahrzeug noch über einen Unfalldatenschreiber (UDS).

 

Beim Aufbau des neuen Hilfeleistungslöschfahrzeugs handelt es sich um die neuste Aufbaugeneration der Firma Rosenbauer (AT III). Die gesamte Beleuchtung im Aufbau ist mit LED-Technik ausgestattet. Am Heck des Fahrzeugs befindet sich die Heckwarneinrichtung, welche zusätzliche Sicherheit bei Arbeiten im fließenden Verkehr bringen soll. Auf dem Dach des neuen Löschfahrzeugs ist der Lichtmast mit 6 Scheinwerfern ebenfalls mit LED-Technik angebracht. Im Fahrzeuginneren befindet sich ein tragbarer Stromerzeuger ( 14 KVA), der über eine Fernstartmöglickeit verfügt. Bei der Pumpe handelt es sich um die FPN 10-3000 in High End Ausführung. Die Leistung der Pumpe beträgt 3000 l/min bei einem Nennförderdruck von 10 bar. Ingesamt führt das Fahrzeug immer 2000 l Wasser und 200 l Schaummittel in den Fahrzeugtanks mit sich. Das Fahrzeug verfügt über eine automatische Schaumzumischung. Der Mannschaftsraum, ebenfalls in High End, ist im Aufbau integriert. Im Beifahrersitz befindet sich eine PA Halterung in der Rückenlehne von der Firma Bostrom. So kann sich der Gruppenführer je nach Einsatzslage oder Stichwort auch während der Fahrt schon mit dem PA ausrüsten.

 

 

Wir wünschen der Feuerwehr Neuss alles Gute mit dem neuen Fahrzeug und dass die Kollegen immer unbeschadet von ihren Einsätzen zurück kommen.

 

>>>> Hier Bilder vom neuen Hilfeleistungslöschfahrzeug <<<<

 

.: Tobias Scholz
Jordanstraße. 4 .
40477 Düsseldorf