.: Feuerwehrinduesseldorf.com 
   .: Dies ist eine private Internetseite über die Feuerwehr Düsseldorf und ihre Nachbarwehren..

--------

Die Feuerwehr der Stadt Hilden.

Die Feuerwehr der Stadt Hilden

 

Zur Stadt Hilden

Die Stadt Hilden mit ihren rund 55.185 Einwohnern ist die viertgrößte Stadt im Kreis Mettmann. Das Stadtgebiet mit seinen 25,95 km² grenzt an die Städte Düsseldorf, Haan, Erkrath, Solingen und Langenfeld. In Hilden sind hauptsächlich kleine und mittelständische Unternehmen angesiedelt. Seit der Wirtschaftskrise um 1980 und mit der Schließung der Werke der Thyssen AG und der Mannesmannröhren-Werke AG sind nur noch wenige große Unternehmen im Hildener Stadtgebiet ansässig. Weitere Gefahrenschwerpunkte sind die Autobahnen (A46, A3, A542 und A59), welche das Hildener Stadtgebiet umgeben sowie das Autobahnkreuz Hilden. Das Autobahnkreuz Hilden wird täglich von rund 230.000 Fahrzeugen befahren. Zur Entlastung des Innenstadtbereichs wurde im April 1979 die vierspurige Berliner Straße fertiggestellt. Die Berliner Straße (B 228) wird täglich von 26.000 Fahrzeugen befahren.

 



Geschichte der Feuerwehr Hilden

Im April 1822 wurde vom damaligen Bürgermeister Franz Albert Schieß das erste Feuerlösch-Reglement für die Stadt Hilden erstellt. Das Reglement basierte auf der allgemeinen Bürgerpflicht und auf der Nachbarschaftshilfe. So musste jeder Haushalt im Brandfall einen Löscheimer und die ansässigen Handwerker Leitern und Werkzeuge bereithalten. Bei Gründung des Feuerlösch-Reglement im Jahr 1822 zählte die Landgemeinde etwa 2170 Einwohner. Durch die Verleihung des Stadtrechts im Jahr 1861 und durch die wachsende Industrie wuchs die Einwohnerzahl schnell auf 6000 Einwohner an. Dies hatte zur Folge, dass das Feuerlösch-Reglement den notwendigen Anforderungen nicht mehr entsprach. Im Oktober 1843 erließ der damalige Bürgermeister Eduard Eugen Freiherr von Wittenhorst-Sonsfeld die erste "Feuerlösch-Ordnung für die Bürgermeisterei Hilden". Für die Organistation, Überwachung und Einhaltung der Feuerlösch-Ordnung war der Brandrat, bestehend aus dem Bürgermeister, den Beigeordneten und sechs Einwohnern, zuständig. Für eine Löschspritze war damals eine Mannschaft von 20 Kameraden vorgesehen. Diese standen unter dem Kommando des Spritzenmeisters, des Rohrführers oder deren Stellvertreter. Dies war die Urform des heutigen Löschzuges. Die Mitglieder wurden vom Bürgermeister ernannt und mussten für drei Jahre unentgeltlich dienen. Im Juli 1867 wollte der damalige Bürgermeister Josef Johann Pabst eine neue Feuerlöschordnung erstellen. Diese sah vor, dass die Mitgliedschaft in der "Feuerwehr" auf einer freiwilligen Basis geschehen sollte. Diese Feuerlöschordnung scheiterte aber am Wiederstand der Bürgerschaft. Um 1860 bildeten sich aus den Reihen der Mitglieder zahlreicher Turnvereine die "freiwilligen Turnerfeuerwehren", so auch in Hilden. Dies war die Grundlage für die künftige Entwicklung zur organisierten Bürgerfeuerwehr. Als Gründungsdatum der heutigen Freiwilligen Feuerwehr Hilden wird der 31.01.1870 benannt.

 

Ausführliche Informationen zur Geschichte der Feuerwehr Hilden finden Sie hier -->> www.Hilden.de

 


Die Feuerwehr Hilden heute

Die Feuerwehr Hilden ist eine freiwillige Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften. Die rund 100 ehrenamtlichen Mitglieder der Feuerwehr Hilden sind in drei Löschzüge mit jeweils zwei Löschgruppen eingeteilt. Als Sondergruppen hält die Feuerwehr Hilden die Gruppen IuK (Information und Kommunikation), die GSG-Gruppe (Gefährliche Stoffe und Güter) sowie die Tauchgruppe vor. Diese Gruppen werden hauptsächlich von Kameraden/innen der freiwilligen Feuerwehr besetzt.

 

  • Der Löschzug 1 besteht aus den Gruppen 1 und 2
  • Der Löschzug 2 besteht aus den Gruppen 3 und 4
  • Der Löschzug 3 besteht aus den Gruppen 5 und 6

 

Die hauptamtliche Wache der Feuerwehr Hilden bildet den ersten Alarmabmarsch der Wehr. Die rund 50 hauptamtlichen Kameraden/innen der Feuerwehr Hilden sind in zwei Wachabteilungen aufgeteilt. Täglich versehen 12 Beamte ihren 24 Stunden Dienst an der Feuer- und Rettungswache Hilden. Unter der Woche kann die diensthabende Wachabteilung der Feuerwehr Hilden noch vom sogenannten "Tagesdienst" verstärkt werden. Die Kollegen des Tagesdienstes versehen Ihren Dienst in den verschiedenen Amtsabteilungen und Sachbereichen.


Weitere Informationen zur Feuerwehr Hilden finden Sie hier -->> www.Hilden.de

Text von der Internetseite der Feuerwehr Hilden und Wikipedia

.: Tobias Scholz
Jordanstr.4 .
40477 Düsseldorf